Dienstag, 26. November 2013

Fragen über Fragen...

Ein kleiner Auszug aus den Fragen, die gestern, 25.11., beim Weltraum in der Salzburg AG via SMS ans Podium gerichtet wurden. Leider war vor Ort nicht ausreichend Zeit, um alle zu beantworten. Aber vielleicht ist da im noch was möglich...

  • „Wie stehen die Parteien zur Ganztagsschule?“
  • „Auf welches Lebensmittel-Gütesiegel kann man wirklich vertrauen?“
  • „Warum dürfen Asylwerber nicht arbeiten?“
  • „Warum wird der Sport an den Schulen für die jungen Menschen nicht mehr gefördert?“
  • „Warum gibt es in Österreich keinen Mindestlohn, mit dem man überleben kann?“
  • „Können wir Edward Snowden mittels einer Volksabstimmung Asyl geben?“
  • „Wie kann mich die NSA abhören?“
  • Zur Test-Phase Tempo 80 auf der Stadtautobahn: „Kann man ein Gesetz durchsetzen, wie zum Beispiel Tempo 80, bei solch negativer Rückmeldung des Volkes?“ „Warum wird der Achziger gemacht wenn 33.000 Leute dagegen sind?“
  • „Jeder sagt immer dass die Meinung der Jugendlichen wichtig ist aber keiner sagt wie man seine Standpunkte am besten einbringen kann damit sie nicht nur verworfen sondern auch beachtet und berücksichtigt werden.“
  • „Warum fordern viele Parteien (vor allem die Grünen) einen ökologischen Energiegewinn aber wenn man dann versucht ein Wasser- oder Windkraftwerk zu bauen, bekommt man das Nein der Grünen wegen der Umweltauflagen. Wenn alles rund um Flüsse Naturschutzgebiet ist, wo sollte man dann Wasserkraftwerke zum Gewinn von Ökostrom bauen?“
Vielen Dank an alle für die engagierte Teilnahme! 

Keine Kommentare:

Kommentar posten